Luxusreise im Privatjet
Almouj Golf Oman
Luxusreise im Privatjet

Golf-Kreuzflug - eine Luxusreise im Privatjet

Die Reise führt von 9. bis 21. Februar 2013 nach Muscat, Tansania, Südafrika und auf die Seychellen und ist an Exklusivität kaum zu überbieten. Erfüllen Sie sich Ihren Traum!

„Organisierte Reisen auf höchstem Niveau liegen im Trend", so Richard Frühwirt GF von HL Travel. „Im Privatjet erreichen die Kunden auf schnellstem und komfortabelstem Weg Traumdestinationen, die mit der Linie nicht oder nur schwer zu erreichen sind"! „Diese Art zu Reisen ermöglicht den Kunden die Themen Golf, Safari und Strand in einer Reise zusammenfassen und zusätzlich werden die Kunden perfekt betreut und müssen sich um nichts kümmern."

High Level Travel bietet von 9. - 21. Februar einen Golf Kreuzflug im Privatjet an.

Alle Flüge werden in einem luxuriösen Airbus 319CJ mit insgesamt nur 24 Sitzplätzen durchgeführt. Dieser Airbus ist für sehr hochwertige und komfortable Flugreisen ausgestattet, im hinteren Teil der Maschine stehen 24 gleichwertige „Lie-flat Business-Class Sitze" zur Verfügung, während es in den zwei vorderen Abteilen zwei Lounge Areas mit Business-Class Sitzen gibt, welche zum gemütlichen Verweilen einladen. Die Reise wird von ExtraGolf begleitet, „Als Golfreisespezialisten sind wir seit 1994 rund um den Globus für diverse Recherchen für das Lifestyle-Magazin des extravaganten Golfer unterwegs", freut sich Christoph Payer, Inhaber von ExtraGolf, „wir werden versuchen die Golfwünsche der TeilnehmerInnen zu erfüllen".

Im Reisepreis inkludiert sind alle Flüge im privaten Airbus, Nächtigungen in ausgesuchten Resorts, Transfers, Greenfees, Besichtigungen, Visas und die Reisebegleitung von HL Travel. „Mit Linienflügen wäre diese Riese in dieser Zeit und mit dieser Exklusivität niemals möglich", erklärt Geschäftsführer Richard Frühwirt. Diese Reise ist an Exklusivität kaum zu überbieten und wurde in dieser Form noch nicht angeboten. Die Reise beginnt in Wien und führt über den Oman nach Tansania und Südafrika, bevor als letzte Station auf den Seychellen Halt gemacht wird. Entdecken Sie das landschaftlich attraktivste Land im Orient, gepaart mit zwei Runden auf zwei sehenswerten Plätzen, tauchen Sie ein in das faszinierende Land Tansania mit Safaris, spielen Sie auf den Spuren von Tiger Woods und Co im besten Golfresort Südafrikas und kombinieren Sie zum Abschluss ein Luxusresort auf den Seychellen mit glasklarem Wasser und Traumständen und einem sehenswerten Golfplatz mitten im Indischen Ozean. Genießen und erleben Sie eine Reise im privaten Flugzeug, welche höchsten Ansprüchen gerecht wird!

Inkludierte Leistungen
• Flug im privaten Airbus
• VIP Catering während allen Flügen inklusive Getränke an Bord
• Unterbringung in ausgewählten 5-Sterne Resorts
• Verpflegung laut Programm (zumindest Halbpension)
• 25 kg Freigepäck pro Person plus Handgepäck plus Golfgepäck
• 1 Greenfee pro Tag (außer Tansania)
• Transfers laut Programm
• Besichtigungen, Rundfahrten laut Programm
• Erledigung aller Ein- & Ausreiseformalitäten
• Reisebegeleitung ab/bis Wien von HL Travel & ExtraGolf
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: € 36.950,- Maximal- & Mindestteilnehmerzahl: 24 Personen Anmeldeschluss: 31. Oktober 2012

1. Stop: Oman
Oman ist ein Staat auf der Arabischen Halbinsel, der an die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und den Jemen grenzt. Die Hauptstadt Muscat hat einige touristische Sehenswürdigkeiten zu bieten, dazu zählen unter anderem Qurum Beach, Bandar al-Dschissa und Yati. In Muscat werden die beiden Golfplätze Muscat Hills Golf & Country Club und der erst vor kurzem neu eröffnete von Greg Norman designte Almouj Golf gespielt.

Beide Kurs liegen nahe der Hauptstadt Muscat zwischen den Bergen und dem Meer. Die saftig grünen Fairways bilden einen Kontrast zu der Wüstenlandschaft, welche die Spielbahnen umgibt. Almouj Golf ist als Links-Style Kurs geplant und wie Muscat Hills ein absolutes Erlebnis.

2. Stop: Tansania
Tansania liegt in Ostafrika und grenzt an den Indischen Ozean sowie an mehrere Nachbarländer. In Tansania gibt es insgesamt 16 Nationalparks, die für ihre Vielfalt an Tieren bekannt sind und laut Richard Frühwirt „spektakulärere und sehenswertere Safaris als Kenia oder Südafrika bieten". Wohnen kann man in luxuriösen Lodges, während man im Zuge einer Safari zahlreiche wilde Tiere, wie die berühmten „Big 5" (gemeint sind unter den „Großen Fünf" der Elefant, das Nashorn, der Büffel, der Löwe und der Leopard, wobei sich die Auswahl nicht in erster Linie auf die Köpergröße bezieht, sondern vorwiegend auf die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Jagd auf die fünf Auserwählten) hautnah beobachten kann!

3. Stop: Südafrika
Fancourt ist nicht nur weltberühmt, sondern gilt auch als das beste Golfresort Südafrikas. Besondere Bekanntheit erlangte Fancourt vor allem durch den President's Cup, welcher 2003 dort ausgetragen wurde. Gespielt wurde auf dem von Golf-Legende Gary Player nach dem Vorbild der klassischen Kurse von Schottland und Irland entworfenen Kurs „The Links". Das Resort verfügt über zwei weitere 18-Loch Plätze - The Montagu und Outeniqua, die sich beide im Parkland-Design präsentieren.

4. Stop: Seychellen
Das 5-Sterne-Deluxe Constance Lémuria Resort liegt an drei weißen Traumstränden der Seychellen und fügt sich vollkommen harmonisch in die tropische Umgebung ein. Das Luxusresort lässt keine Wünsche offen und bietet alle nur erdenklichen Annehmlichkeiten.

Der hauseigene Golfplatz „The Lémuria" wurde von Rodney Wright und Marc Farry gestaltet und ist der einzige 18-Loch-Meisterschaftsplatz der Seychellen. Absolutes Must ist nach dem Bespielen des spektakulären 15. Loch, einem Par 3 mit rund 50 Meter Höhenunterschied, das Eintauchen in den Strand der Anse Georgette mit dem kristallkaren Wasser.

Weitere Informationen unter www.hltravel.at
Melanie Frühwirt: melanie.fruehwirt@jettravel.at