Kärnten
Golflust ist südlich

In Österreichs südlichstem Bundesland – Kärnten – schafft die Nähe zur Adria ein nahezu südlich mildes Klima mit außerordentlich vielen Sonnenstunden. Die Lage Kärntens macht sich auch speziell für GolferInnen bezahlt und gewährleistet eine lange Bespielbarkeit der Plätze.

Noch dazu bieten das dichte netz und die Vielfalt der Golfanlagen sowie die gute Verkehrsanbindung die besten Voraussetzungen für perfekte Tage auf den Fairways in Kärnten. Zum sportlichen Höhepunkt des Golfjahres 2016 im Golfland Kärnten zählt die Kärnten Golf Open. Das Tourevent im Rahmen der Challenge Tour findet von 15. – 18. September im GC Schloss Finkenstein statt und bietet den Zusehern die Chance, heimische Top-Spieler anzufeuern. Die Challenge Tour ist die zweithöchste Liga Europas, in der bereits Superstars im Golfsport wie Ian Poulter, Justin Rose, Thomas Björn und Bernd Wiesberger die ersten Erfolge ihrer Karrieren verzeichnen konnten. Doch in Kärnten geht es nicht nur ums Golfen. Hier genießt auch die Kulinarik einen ganz besonderen Stellenwert. In der Kärntner Alpen-Adria-Küche verschmelzen frische Zutaten aus den Regionen, alte Kochtraditionen und Neuinterpretationen zu einem schmackhaften Ganzen. Unbedingt probieren sollte man Kärntner Kasnudel, Reindling und die Seeforelle Kärntner Laxn.

Grenzenloses Golfvergnügen

Insgesamt gibt es in Kärnten zwölf Golfplätze, die sonnige Stunden auf einzigartigen Fairways und Greens garantieren. Die Kärntner Golfhotels haben sich mit tollen Angeboten, sehen Sie dazu die 12 Hoteleinträge auf diesen Seiten, ganz auf golfende Gäste spezialisiert und sorgen für das nötige Ambiente, um begeisterte Golferinnen und Golfer zu verwöhnen. Kärntens Lage, angrenzend an Italien und Slowenien, am Schnittpunkt dreier Kulturen übt auch einen wesentlichen Einfluss auf die kulturelle und kulinarische Vielfalt Kärntens aus. Und mit der alpe-adria-Golf Card können Sie auf 21 Plätzen in den drei Ländern preisgünstig golfen.
www.golflust.at

GC Klagenfurt-Seltenheim - Schottisch inklusive

Der von US-Golfplatz-Designer Perry Dye gebaute Championship-Platz zählt zu den schönsten Österreichs. Er vereint Charakteristika eines klassisch schottischen Links-Kurses mit Fairways und Greens im American-Style, wobei das Wasser permanent eine mehr oder weniger große Rolle spielt. Am 9-Loch Romantikkurs, der durch Waldgebiet führt, sind Hunde an der Leine erlaubt. Das Clubhaus mit seiner Terrasse wird außerdem nicht zu Unrecht als eines der schönsten im ganzen Land bezeichnet.

Golfanlagen Velden-Köstenberg - Der Herausforderer

Nur 10 Minuten vom Wörthersee Badeort Velden entfernt befindet sich auf 700 Meter Seehöhe der Golfplatz Velden-Köstenberg. Der top-gepflegte Platz bietet alles, was das Golferherz begehrt. Breite Spielbahnen wechseln sich mit taktisch zu spielenden Bahnen ab, die Grüns sind pfeilschnell und sollten genau gelesen werden. GolferInnen zeigen sich fasziniert nach ihrer Runde am Köstenberg und kommen gerne wieder, um auf der hochqualitativen Anlage erneut aufzuteen.

GC Moosburg Pörtschach - Golf und etwas mehr

Nur drei Kilometer vom Wörthersee entfernt, 1992 mit dem „Premier European Golf Course“ ausgezeichnet, und ab 2006 mit „first class superior“ klassifiziert, befindet sich auf einem malerischen Plateau die Golfanlage Moosburg-Pörtschach. Die in einer Parklandschaft gelegene Anlage besteht aus einem 18-Loch-Platz, einer 9-Loch-Anlage und einer Golfakademie. Nicht nur Golfer lockt das Clubrestaurant an, über den Gourmettempel soll so mancher Sportmuffel bereits seine Passion für den Golfsport entdeckt haben.

GC Schloss Finkenstein - Natürlich, abwechslungsreich

Ein paar Kilometer entfernt von Villach, zwischen Gödersdorf und Finkenstein, liegt die Golfanlage Schloss Finkenstein. Zwei Dinge charakterisieren den Platz: Zum einen das wunderschöne Panorama mit den Karawanken sowie dem Mittagskogel im Süden und dem Dobratsch im Westen. Zum anderen das 200 Jahre alte Schloss Finkenstein, das zum Clubhaus mit Parkterrasse umfunktioniert wurde. Darin enthalten: ein Restaurant vom Feinsten. Der faire Platz mit 6 Teichen bietet ein angenehmes Spiel ohne größere Höhenunterschiede.

Kärntner GC Sellach - Der Traditionsreichste

Man nehme von Pörtschach aus den ersten Dampfer und lasse sich quer über den Wörthersee fahren, bis man direkt zur Anlegestelle Dellach gelangt. Hier schultere man das Bag, schlendere über die Süduferstraße und schon ist man auf der imposanten 18-Loch Golfanlage des Kärntner GC Dellach. 1927 gegründet ist dieser Platz der traditionsreichste in Kärnten. Anspruchsvolle Fairways ziehen sich durch die Stille der Dellacher Wälder und bieten tolle Ausblicke auf den Wörthersee.

Golfpark Klonierende Südkärnten - Mit langer Golfsaison

Die vielen Sonnenstunden und das milde Klima bringen schlagkräftige Vorteile: die Golfsaison dauert hier bis in den November. Der „Hausplatz“ des ehemaligen Ski- Fahrers Rainer Schönfelder zeichnet sich durch seine großzügigen, sanft welligen bis hügeligen Fairways aus. Weniger konditionsstarke Golfer schätzen die breiten und wenig kupierten Spielbahnen, die aber auch Longhittern sämtliche Möglichkeiten bieten. Einzigartig ist der Panoramablick auf die umliegenden Berge Hochobir und Petzen.

GC Bad Kleinkirchheim-Kaiserburg - Malerisches Bergpanorama

Die Golfanlage in Bad Kleinkirchheim zählt zu den renommiertesten in Österreich. Der auf 60 ha errichtete und von Don Harradine mit viel Gefühl ins Tal gezeichnete 18-Loch-Championplatz „Kaiserburg“ bietet so ziemlich alles, was das Golferherz begehrt. Ein lang gestreckter, anspruchsvoller und sportlicher Platz mit breiten Fairways, schnellen Grüns und sehr abwechslungsreichen Bahnen. „Hausherr“ und Olympiasieger Franz Klammer wird hier oft angetroffen.

Jacques Lemans GC St. Veit Längsee - Das Familien-Golferlebnis

Die Jacques Lemans Golfanlage St. Veit – Längsee präsentiert sich als erlebnisreicher, spannender Golfplatz. Durch die formschöne Einbettung des Golfplatzes und die Nähe zum Längsee bietet dieser 18-Loch Platz sowohl dem Golfanfänger wie auch dem Spitzenkönner Erlebnisgolf pur – ein Genuss für alle Sinne.

GC Nassfeld Golf - Top-Anlage für alle Spielstärken

Inmitten einer der schönsten Naturlandschaften Kärntens, dem Gailtal, ist eine großzügig dimensionierte Golfsportanlage auf über 70 ha entstanden. In der Ortschaft Waidegg, die auf der Sonnenseite des Gailtals liegt, finden Golfer neben dem 18-Loch Platz mit breit angelegten und zumeist flachen Fairways und Grüns auch einen 6-Loch Übungsplatz, eine großzügige Pitch- & Chip-Area, eine 270 m lange Driving Range und ein großes Putting Green.

GC Drautal/Berg - Golfen am Fluss

Vom Millstätter See ein Stückchen weiter gen Westen gelangt man ins schöne Drautal und zum Ort Berg. Der dortige Golfclub Draugolf hat sich 1996 vom Kompaktplatz zu einem vollwertigen 9-Loch-Platz mit vier Par 4 und fünf Par 3 Spielbahnen gemausert. Trotz seiner kompakten Ausmaße bietet er viel Abwechslung und die beiden mitten im Wald angelegten Par 4-Spielbahnen gelten sogar unter Longhittern als Herausforderung.

GC Millstättersee See - Abschlag mit Seeblick


Auf dem sonnigen Hochplateau, direkt über dem Millstätter See, liegt der 18-Loch- Golfplatz. Umrahmt von einer traumhaften Landschaft bietet er atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Berg- und Seenwelt. Ob 18-Loch-Golfanlage, Driving Range mit Chipping-, Pitching- und Putting-Greens, einem Kompaktplatz mit drei Par-3-Löchern, einem Clubhaus mit Pro-Shop, einem Caddyraum sowie einem Restaurant mit großzügiger Terrasse, auch für Nichtgolfer.

GC Wolfsberg - Ab ins Trainingsparadies

Der gepflegte 9-Loch-Kurs der Golfanlage Wolfsberg im Lavantal ist ein familiärer Golfplatz und ideal für Golfeinsteiger. Auf der teilweise überdachten Driving Range können Sie sogar mit Gratis-Bällen trainieren.

alpe-adria-Golf Card

Die Alpe-Adria-Golf Card macht mit der Einbindung des Alpen Adria Raumes Golfgenuss von Kärnten aus das ganze Jahr über möglich. Die besten Voraussetzungen für perfekte Tage am Golfplatz bieten insgesamt zwölf Golfanlagen in Kärnten, mit verlockendem landschaftlichen Flair, meist geprägt durch wunderschöne Ausblicke auf einen der zahlreichen bis zu 28 Grad warmen Badeseen und die nahe Bergkulisse. Viele der Kärntner Golfclubs sind Partner der Alpe-Adria-Golf Card, zahlreiche weitere Golfanlagen in Friaul-Julisch Venetien und Slowenien runden das Golferlebnis bis zur Adria ab. Mit der Kärntner Alpen-Adria-Küche kommt für Golfer auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Die Alpe-Adria-Golf Card sorgt für viele unbeschwerte sonnige Stunden auf den Fairways und Greens von 21 der schönsten Golfanlagen in Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien. Zwischen drei und fünf Greenfees können flexibel auf diesen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgestatteten Golfanlagen abgespielt werden. Die Alpe-Adria-Golf Card sorgt dabei für einen einheitlichen Preis und hohe Flexibilität.

Die Preise für die alpe-adria-Golf Card:
• 3 Greenfees: EUR 190,–
• 4 Greenfees: EUR 245,–
• 5 Greenfees: EUR 295,–

Frühjahrs- und Herbstaktion 2 für 1

Egal ob man seinen Drive lieber am Klopeiner See oder am Championskurs in Klagenfurt-Seltenheim spielt, auf nahezu allen Partnergolfanlagen gilt die Frühjahrs- und Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card. Unter dem Motto „2 für 1“ sind dabei alle Alpe-Adria-Golf Cards von Saisonbeginn bis 30. April und ab 10. Oktober das Doppelte wert. Auf den an der Aktion teilnehmenden Golfanlagen kann pro gebuchter Runde eine weitere Person kostenfrei mitspielen.

Die Golfclubs der alpe-adria-Golf Card

Kärnten: Golfanlage Velden Köstenberg, Golfanlage Moosburg/Pörtschach, GC Klagenfurt-Seltenheim, Kärntner GolfClub Dellach, Golfclub Schloss Finkenstein, Golfanlage Millstätter See, Championplatz Kaiserburg, Golfpark Klopeinersee-Südkärnten, Jaques Lemans Golfclub St. Veit-Längsee, Golfanlage Nassfeld Golf
Italien: Golf Senza Confini Tarvisio, Golf Club Grado, Golf Club Lignano
Slowenien: Golf Bled,Golf Arboretum Ljubljana, Golf Livada, Golf Otocec, Golf Diners Ljubljana, Golf Bovec, Golf Ptuj, Golf Lipica

www.alpe-adria-golf.com

STÄDTE / REGIONEN